Auf jeder Seite: Witze, Sprüche und Sketche!

Hier gehts zum Büttenreden-Shop (Bitte das Banner anklicken):


Wahnsinnsgruppe!! Schöne Deko - selbst gebastelt

 

Alles für den Fasching & Karneval

Ahoi, Helau und Alaaf!

SN

47
ahoi.png

Herzlich Willkommen auf unserer Karnevalseite!

Hier finden Sie alles, was das Herz eines Karnevalisten höher schlagen lässt.

Mit einer Rede aus unserem Repertoire werden Sie der Mittelpunkt jeder Veranstaltung.

 


 

Büttenreden, Sketche, Partyreden, Kinder-und Jugendreden, Zwiegespräche  

 

 ...

Junge Kunst von jungen Künstlern

 

 

 

Reden für jede Gelegenheit und für jeden Anlass!
 
175
ute_bischof_als_zenzi_1a_mit_kuh.jpg
Mit einer Rede aus unserem Repertoire werden Sie der Mittelpunkt jeder Veranstaltung sein!
 
Was sagen die Kunden zu unseren Reden? 
 
 
 

 


 


Mitglied im Verband der Redenschreiber deutscher Sprache

Auf jeder Seite Witze...

Ein Mann kommt zum Arzt und will eine Medizin, die ihm wieder auf die sexuellen Sprünge hilft.
Der Arzt tröstet ihn: „Kein Problem, es gibt ja jetzt diese neue Wunderpille Viagra“, und er verschreibt ihm eine Packung davon.
Der Mann bedankt sich und verschwindet.

Nach drei Monaten kommt er wieder in die Praxis und schwärmt dem Arzt vor, wie glücklich er sei, die Pille wäre seine Rettung gewesen.
Der Arzt freut sich und will wissen, was denn seine Frau davon hält. Der Mann antwortet: „Woher soll ich das wissen, ich war seither nicht mehr zu Hause ...“

Der Arzt wird mitten in der Nacht gerufen. Er untersucht den Patienten: „Haben Sie schon Ihr Testament gemacht?“
„Nein, Herr Doktor, ist es denn wirklich so schlimm?“
„Lassen Sie einen Notar kommen und rufen Sie sofort ihre nächsten Verwandten!“
„Heißt das, dass es mit mir zu Ende geht?“
„Das nicht, aber ich will nicht der einzige sein, der mitten in der Nacht sinnlos aus dem Bett geholt wird...“

Sprüche & Lebensweisheiten

Wer einen Traum verwirklichen will, muß zuerst einmal aufwachen!

Kurz-Sketche

Gerichtsverhandlung

Richter: Wie alt sind Sie?

Nette alte Dame: Ich bin 86 Jahre alt.

Richter: Am ersten April letzten Jahres, erzählen Sie uns bitte, in Ihren eigenen Worten, was Ihnen widerfahren ist?

Nette alte Dame: Ich saß da in meinem Schaukelstuhl auf meiner Veranda an diesem warmen Frühlingsabend, als ein junger Mann auf die Veranda kam und sich neben mich setzte.

Richter: Kannten Sie ihn?

Nette alte Dame: Nein, aber er war sehr freundlich.

Richter: Was passierte, nachdem er sich neben Sie gesetzt hatte?

Nette alte Dame: Er begann meinen Schenkel zu streicheln.

Richter: Haben Sie ihn daran gehindert?

Nette alte Dame: Nein, ich hab ihn nicht daran gehindert.

Richter: Warum nicht?

Nette alte Dame: Es fühlte sich gut an. Niemand hat das getan, seit mein Mann vor 30 Jahren gestorben ist.

Richter: Was passierte dann?

Nette alte Dame: Er begann meine Brüste zu streicheln.

Richter: Haben Sie ihn dann daran gehindert?

Nette alte Dame: Nein, ich hab ihn nicht daran gehindert.

Richter: Warum nicht?

Nette alte Dame: Warum? Durch sein Streicheln fühlte ich mich so lebendig und erregt. Ich hatte mich seit Jahren nicht so gut gefühlt!

Richter: Was passierte dann?

Nette alte Dame: Also, ich war so erregt, dass ich einfach nur meine alten Beine spreizte und zu ihm sagt: 'Nimm mich, Junge. Nimm mich!'

Richter: Und hat er Sie genommen?

Nette alte Dame: Zur Hölle, nein! Er hat nur 'April, April!' gerufen. Und DAS war der Zeitpunkt, als ich den Hurensohn erschossen hab!